Strukturmerkmale der Schule

Unsere Schule ist außerdem erreichbar:

 

Telefon: 02384-1400 (Bürozeiten Mo. – Fr.: 8.15 – 12.30 Uhr)

Fax: 02384-2323

e-mail: info(at)bernhard-honkamp-schule.de

Homepage: www.bernhard-honkamp-schule.de

 

Rektorin: Cornelia Plaßmann

 

Die Bernhard-Honkamp-Schule in Welver ist eine Grundschule im ländlichen Raum. Eine gute Verkehrsanbindung sichert den reibungslosen Schulweg unserer Fahrschüler, die ca. 25 % der Gesamtschülerzahl ausmachen. Darüber hinaus verfügt die Schule über ein gut strukturiertes Umfeld, das die Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern wie u. a. den Kirchengemeinden, der Gemeindeverwaltung, der Musikschule oder den Gewerbetreibenden erleichtert. Die Schule bietet in zwei Gruppen eine Betreuung von 7.30 - 13.30 Uhr in Trägerschaft des Fördervereins sowie für die Betreuung von 8.00 – 16.00 Uhr die Offene Ganztagsschule mit drei Gruppen an.

 

Unsere Schule wird im Schuljahr 2019/20 von insgesamt 232 Schülern besucht, wovon 113 Mädchen sind. Der Ausländeranteil ist mit 9 Schülern gering; 57 Schüler/-innen haben einen Migrationshintergrund und pflegen Deutsch nicht als Familiensprache.

Nach dem vierten Schuljahr besuchen unsere Schülerinnen und Schüler weiterführende Schulen (Hauptschulen, Realschulen, Gymnasien in Soest und Werl oder die Gesamtschule in Soest). Die Übergangsquoten zu den jeweiligen weiterführenden Schulen betragen ungefähr jeweils ein Drittel. Zur Gesamtschule wechseln 10 % - 12 % eines jeden Jahrgangs.

 

Unter den insgesamt 14 Lehrerinnen und Lehrern ist 1 Teilzeit-Lehrkraft. Das Verhältnis von Lehrerinnen und Lehrern beträgt 11 : 3. Eine Lehramtsanwärterin und eine sozialpädagogische Fachkraft ergänzen das Kollegium. Zum nicht lehrenden Personal unserer Schule wie Verwaltungskräfte, Hausmeister und OGS-Personal gehören weitere 12 Personen zu unserer Schule.

 

Der Unterricht nach der Pflichtstundenzahl laut AO-GS kann in jedem Jahrgang sichergestellt werden.

 

Die Gebäude- und Raumsituation unserer Schule ist insgesamt als gut zu bezeichnen. Das 1962 errichtete Schulgebäude wird 1972 durch einen Anbau erweitert und in den Jahren 2004 – 2008 renoviert. Neben den 16 Klassenräumen, einer Aula, einem Computerraum, einer Schülerbücherei und einer Küche verfügt die Schule über eine kleine Turnhalle, Zweifachturnhalle und ein Lehrschwimmbecken.

 

Für die Offene Ganztagsschule wurde 2006 ein Neubau für zwei Gruppen auf dem Schulgelände errichtet. Für die dritte Gruppe in der OGS wurden 2008 zwei Räume und eine Küche im Schulgebäude umgebaut.

Drucken